Game News, Spiele-Videos für Mac, PC- und Konsolen-Spielen | HQ Gaming
SOCIAL:
Filed under: PS4, PS4 Pro

GameStop – PS4 Umtauschaktion schon 30 Minuten nach Ladenöffnung vergriffen?

GameStop macht aktuell öfters negative Schlagzeilen, diesmal veröffentlichte das Unternehmen jedoch ein verlockendes Werbeangebot,  in dem Ihr eure alte Playstation 4 mit Zubehör und zwei PS4 Spielen „keine gleichen Spiele“ plus einer Zuzahlung von 99,- € gegen eine Playstation 4 Pro tauschen könnt.

Die Werbeaktion startete heute den 26.04.2016 und geht bis zum 14.05.2017. Doch nun scheint die Konsole Deutschlandweit schon 30 Minuten nach Ladenöffnung vergriffen zu sein und in der Tat haben wir im Feldversuch im MTZ Sulzbach das ganze auch getestet. Natürlich haben wir auch keine PS4 Pro erhalten und der Verkäufer teilte mit, dass bereits nach etwa 30 Minuten deutschlandweit alle Konsolen in den Filialen vergriffen waren und er schon 20 Kunden weg geschickt hätte, die Ihre Konsole eintauschen wollten, man empfahl uns vorab anzurufen.

Ob wirklich keine GameStop Filiale mehr eine PS4 Pro vorrätig hat, sollte jeder selbst prüfen, da die GameStar erst kürzlich schrieb:

Lieferengpässe bei GameStop: Die Eintausch-Aktion für die PlayStation 4 Pro hinterlässt viele enttäuschte und verärgerte Kunden. Offenbar startete das Angebot bereits zwei Tage vor offiziellem Beginn – nun ist die Konsole fast überall vergriffen.

Ob es wieder eine PS4 Pro geben wird, konnte man uns nicht sagen. Das Angebot wäre mit Sony zusammen und sehr limitiert, es könnte sein, dass noch mal eine Nachlieferung ankommt, aber ohne Garantie! Ich habe mir jedenfalls diesmal eine Reservieren lassen und wenn man die neuste Meldung von GameStop in Betracht zieht:

Aufgrund der hohen Nachfrage kann es in einigen Filialen vereinzelt zu Lieferverzögerungen kommen. Wir setzen alles daran, jeden Kunden schnellstmöglich zu bedienen und entschuldigen uns für eventuelle Wartezeiten.

Wird es wohl früher oder später etwas mit der Tauschaktion, doch wie viele PS4 Gamer werden leer ausgehen?

In Anbetracht der vielen PS4 Spieler, ist es kaum verwunderlich das diese Aktion entsprechenden Anklang gefunden hat und viele Gamer wohl deutlich früher aufgestanden sind oder sich von der Arbeit frei genommen haben, um frühzeitig das Angebot von GameStop zu nutzen… Doch warum man so wenig PS4 Pro im Bestand hatte, obwohl das absehbar war, dass diese innerhalb kürzester Zeit vergriffen sind, entzieht sich meinem Verständnis.

Ich denke da sollte sich jeder selbst die Frage stellen, ob das eine geniale Werbestrategie von GameStop war, um dafür in aller Munde zu sein, obwohl man schon am ersten Tag keine Konsolen mehr hat, oder ob man sich hier wirklich so verkalkuliert hat. Den man kann es drehen wie man möchte, wir haben heute den 26. April und die Aktion läuft bis zum 14. Mai und heute gibt es schon Lieferengpässe! Was sich Sony dabei denkt, ist auch schleierhaft!

Es ist also kein Wunder, dass viele Kunden darüber sehr verärgert sind und auch unsere geschätzten Kollegen der GameStar und PCGames haben einen Artikel dazu verfasst, dass die Konsolen schon vergriffen sind, hier hat man allerdings erfahren können, das scheinbar schon viele Konsolen am 24.04.2017 in einigen Filialen über die Ladentheken gingen. So vermuten einige, dass GameStop-Mitarbeiter Ausnahmen für bekannte und Freunde, sowie Familienangehörige machten und dadurch der Bestand enorm schrumpfte.

Zitat aus der GameStar:

In zwei von drei Testkäufen haben unsere Redakteure jedoch keine Konsole ergattern können. Sie wurden heimgeschickt, teils mit einer Anzahlung auf eine Konsole, teils aber auch nur mit eine unverbindlichen Anmeldung auf einer Telefonliste.

Entsprechend stößt diese Aktion natürlich bei vielen Kunden auf Unverständnis, die Ihre Playstation 4 auf die Werkseinstellung zurücksetzt haben und umsonst in die nächste GameStop Filiale gefahren sind, die Freude auf eine neue PS4 Pro wich der harten Realität. Wer wäre da nicht verärgert und enttäuscht? Wir sind gespannt und halten euch auf dem laufenden.

Auf Facebook wurde inzwischen auch von GameStop eine Statement zum vorzeitigen Start der Aktion gegeben, wie die PCGames mitteilte:

Es ist richtig, dass die PS4 Trade-In Aktion offiziell am 26.04 startet. Da unsere Filialen die erste Lieferung an Konsolen bereits am 24.04. erhalten haben, haben wir entschieden, die Aktion bereits früher zu starten. Da die Nachfrage zu unserem PS4 Pro-Angebot sehr hoch ist, sind die vorrätigen Konsolen in unseren Filialen sehr schnell vergriffen.

Wie Chaotisch die GameStop Aktion war, könnt Ihr bei unseren Kollegen von der GameStar sehen. 😉

Nachtrag vom 27.04.2017: Mittlerweile hat GameStop bereits ein Statement zur der Umtauschaktion veröffentlicht:

Aufgrund des explosiven Ansturms und der enormen Resonanz auf die aktuelle GameStop-Eintauschaktion zur PS4 Pro ist es leider zu massiven Engpässen in den Stores gekommen. GameStop kann daher aktuell leider nicht alle Eintauschwünsche erfüllen. Für den gesamten Aktionszeitraum sind und waren von Beginn an aber mehrere Nachlieferungen in Planung, die sich auch teilweise schon auf dem Weg in die Filialen befinden, um allen Kunden schnellstmöglich den Zugang zur Aktion wieder zu gewähren.

GameStop bittet alle Kunden um etwas Geduld und bedauert die Verzögerungen. Die Eintausch-Aktion zur PlayStation 4 Pro-Konsole gilt weiterhin bis zum 14. Mai 2017 in allen GameStop-Stores in Deutschland, Österreich und der Schweiz und nur solange der Vorrat reicht.

Auf den Vorzeitigen Aktionsstart am 24.04.2017 geht das Unternehmen jedoch nicht ein.

Kürzlich wurde eine Stellungnahme von GameStop veröffentlicht:

Sehr geehrte Kunden,

für den Ärger im Rahmen der Kommunikation und dem Start der Kampagne „PS4 Pro Trade-in“ möchten wir uns in aller Form entschuldigen.

Die Aktion war auf einen langen Zeitraum vom 26.04. bis zum 14.05.2017 angelegt, um einer kurzfristigen und hohen Nachfrage vorzubeugen. Die Mengenkalkulation hierzu erfolgte auf Basis von Erfahrungswerten vergangener Eintauschaktionen. Der gigantische Ansturm am gestrigen Mittwoch, also bereits am ersten Tag, wurde von uns aufgrund des langen Kampagnenzeitraums nicht erwartet. Es war und ist von Anfang an geplant, die Filialen in mehreren Schritten und über die gesamten drei Wochen regelmäßig mit Ware zu versorgen. Dies ist auch für uns aufgrund der großen Menge an Sony PlayStation 4 Pro-Konsolen nicht anders zu bewerkstelligen, da wir in einigen Filialen nicht über ausreichend Lagerfläche verfügen. Wir werden den Zeitplan für die Belieferung so zügig wie möglich straffen und sind im Moment zuversichtlich, die enorme Nachfrage mit ausreichend Konsolen abdecken zu können.

Wir werden die Ursachen im Nachgang aufarbeiten, um weitere unschöne Überraschungen dieser Art für die Zukunft auszuschließen. Für den Moment gilt jedoch die volle Aufmerksamkeit dem Ziel, unseren Kunden möglichst schnell das Angebot zugänglich zu machen.

Über die weiteren Schritte und die Nachversorgung werden wir dich regelmäßig informieren. Dies erfolgt über unsere Homepage unter www.gamestop.de/PS4-pro und/oder durch Information vom lokalen GameStop-Team sofern du deine Kontaktdaten im Store hinterlegt hast. Wir bitten alle Kunden noch um etwas Geduld und hoffen auf ihr Verständnis.

Hochachtungsvoll,
– Dein GameStop Team

Quelle: GameStar
GameStop
PCGames